DE
  • Nederlands
  • English
  • Deutsch
  • Français

Nachhaltige Regenwassernutzung

Nachrichten
Gepostet am

In den zurückliegenden Monaten gab es nur geringe Niederschläge. Damit in unserer Gärtnerei dennoch genügend Wasser verfügbar ist, wurden in den vergangenen Wochen rund 4000 Kubikmeter Regenwasser aus unserem unterirdischen Wasserspeicher hochgepumpt. Wie das im Einzelnen funktioniert? Das erläutern wir Ihnen gerne in diesem Artikel.

Regenwasser ist die beste Quelle, denn das Wasser ist von guter Qualität und kostet nichts. Im Verlauf eines Jahres fällt genügend Regen, um damit die Pflanzen in unserer Gärtnerei zu bewässern; allerdings regnet es nicht immer zum gewünschten Zeitpunkt. Zu regenarmen Zeiten im Frühjahr und Sommer reicht das Wasser manchmal nicht aus, während es in der kühleren Jahreshälfte mit ihren starken Regenfällen oft Wasser im Überfluss gibt. Hinter dem Neubau des Betriebs wurden deshalb zwei große Wasserbecken gebaut und ein unterirdischer Wasserspeicher angelegt. Die Becken fassen insgesamt 11.000 Kubikmeter Regenwasser.

Wenn die Becken bei viel Niederschlag das Wasser nicht mehr aufnehmen können, fließt dieses über ein Rohr in den 40 Meter unter der Erde gelegenen Speicher, der aus einer Sandmasse besteht. Bei Trockenheit kann dieses Wasser wieder aus der Sandschicht entnommen und nach oben gefördert werden, um die Becken aufzufüllen. Eine nachhaltige und kostengünstige Methode, jederzeit Wasser von bester Qualität vorzuhalten!

Zurück zur Übersicht